More

Starts in 10 Days, 21 Hours

1. August 2019

Organized By

Mônica Oliveira

Mônica Oliveira aus Brasilien

am 01. bis 03.08.2019 mit Fogo Sagrado bei uns im Lighthouse

 

Mônica Oliveira, Brasilien

Erleben Sie Mônica Oliveira

Professioneller Hintergrund

gebürtig in Rio de Janeiro                                                                                

  • Physiotherapeutin mit jahrelanger Erfahrung in Intensivstationen Rio de Janeiros.
  • Spezialisierung in Psychosomatik und Systemischen Therapien sowie intensives Studium brasilianisch/schamanischer Heilweisen.
  • Urheberin der Therapeutischen Methoden: „Fogo Sagrado“ und „Fogo Sagrado – Transdimensionale Therapie“.                
  • 1998 Gründung des Therapeutischen Instituts: NÚCLEO FOGO SAGRADO in Copacabana , Rio de Janeiro   

Mediale multidimensionale Problemtransformation

In Brasilien wird diese Technik auch „Alinhamento Energético“ oder „Energetic Alignment“ genannt, was so viel wie „energetische Ausrichtung“ bedeutet.  Oftmals ist es für Menschen schwierig, die Ursachen ihrer Probleme sofort und selbst zu erkennen. Probleme in Form von z.B. Krankheit sind ein deutlicher „Ausdruck der Seele“ und Hinweis auf Abweichungen von unserem Lebensplan. FOGO SAGRADOist eine Möglichkeit den „Ausdruck deiner Seele“ zu verstehen und zur Heilung zu nutzen. Indem „deine Seele“ durch ein Medium spricht werden Ursachen bewusst und klar gemacht. Unausgeglichene Anteile können mit FOGO SAGRADObearbeitet und dauerhaft transformiert werden. Diese dann gereinigten Anteile fördern ein glückliches, freudiges Leben in Übereinstimmung mit deinem Höheren Selbst. Über die eingeweihten FOGO SAGRADO- Therapeuten findet die direkte Kommunikation mit der Höheren Weisheit und deren machtvollen Lichtwesen statt.

Was ist FOGO SAGRADO? Mit dieser multidimensionalen Technik werden behindernde Energien (siehe Anwendungsgebiete) des Klienten übernommen, im „Heiligen Feuer“ der Christusbewusstseinsebene transformiert und dann als gereinigte und nun fördernde Energien dem Klienten wieder zurückgegeben